Ried – SWB live im 1919er

Auch heute Abend besteht wieder die Möglichkeit das Auswärtsspiel unserer Schwarzweißen bei der SV Ried gemeinsam anzusehen.

Das 1919er Clubheim beim Stadion hat ab 19 Uhr für euch geöffnet, um 20 Uhr beginnt das Spiel. Für Speis und Trank ist natürlich gesorgt!

Wir freuen uns auf euch!

ImmerWeiterSWB #liveübertragung #svrswb

Ohne Druck nach Ried!

SPIELTAG!

🏆 ADMIRAL 2. Liga, 23. Runde
🆚 Sportvereinigung Ried
🕰️ 20:00 Uhr
🏟️ Innviertel Arena
🖥️ LAOLA1 & Im 1919er beim Stadion

Ohne Druck nach Ried!

SV Ried gegen Schwarz Weiß Bregenz – Musik in den Ohren von Fußballfans um den Jahrtausendwechsel. Heute findet dieses Duell bereits zum 20. Mal statt und trotz dem Lebenszeichen unseres Teams in der letzten Runde, sind die Vorzeichen klar – auf dem Papier ist das heute eine klare Angelegenheit.

Unsere Schwarzweißen reisen zum ersten mal nach 21 Jahren wieder an den Innkreis. Damals, noch im alten Rieder Stadion mit Blechlawine, gab es auf dem Weg zum Bundesliga Klassenerhalt einen 3:1 Auswärtssieg zu bejubeln. Diese Saison ist die SV Ried 1912 erneut Bundesliga Absteiger, hat sich aber inzwischen aus dem engen 2. Liga Mittelfeld vorgearbeitet, um einer der wenigen Verfolger des GAK zu sein. Mit einem Sieg heute rückt man auf Platz 2 vor und damit 11 Punkte heran.
Dabei verläuft das Rieder Frühjahr bisher nach dem Motto Hopp oder Drop, 4 Siege stehen 4 Niederlagen gegenüber, dabei gab es letztere gegen die weiteren Verfolger bzw. den GAK.

Für unsere Mannschaft geht es heute mit einem guten Gefühl zur SVR. Das Comeback in der zweiten Halbzeit gegen Sturm II war ein positives Ausrufezeichen auf dem man aufbauen kann. Diese Motivation ist ins Training diese Woche eingeflossen. Die Jungs freuen sich auf eine tolle Kulisse und will überraschen! Der Druck liegt beim Gegner – und wenn man den mitgereisten etwas zum Jubeln geben und vielleicht etwas zählbares in die Festspielstadt zurückbringen kann, nehmen wir das gerne mit.

Liebe Schwarzweißler, die Zulassung für die 2. Liga (und die, bis auf „Personal“, fast erhaltene Bundesliga Lizenz) sind ein Erfolgserlebnis abseits des Rasens. Jetzt hoffen wir alle auf ein solches auf dem Platz! Heute wäre das eine Überraschung, aber mit einer guten Leistung, wenn unsere Jungs an ihre Grenzen gehen, ist alles drin. Unterstützt unsere Mannschaft, egal ob vor Ort oder beim gemeinsamen SWB schauen im 1919er beim Stadion. Es geht nur gemeinsam!

#ImmerWeiterSWB #svrswb #ligazwa

SWB hat die Zulassung für die 2. Liga Saison 2024/25 erstinstanzlich erhalten

Wie uns die Bundesliga soeben mitgeteilt hat, haben wir die Zulassung zur Teilnahme an der Admiral 2. Liga Saison 2024/25 in erster Instanz erhalten. Die Lizenz, die auch zur Teilnahme an der Bundesliga berechtigt, wurde uns erstinstanzlich in Sachen Personal verwehrt. Wir prüfen nun eingehend die genaue Begründung für die nicht Erteilung der Lizenz (personell) und werden zeitnah bekanntgeben, ob wir den Instanzenweg beschreiten werden, um die Lizenz im zweiten Anlauf zu bekommen.

Großer Dank gilt bereits jetzt dem gesamten Vorstandsteam für seine Anstrengungen, ebenso wie unseren Partnern, Sponsoren, der Stadt Bregenz und allen weiteren Unterstützern, die Schwarz-Weißen Profifußball erst möglich machen.

Schwarz Weiß Bregenz trauert um Norbert Chiusole

Wir haben am Wochenende die traurige Nachricht erhalten, dass SWB Urgestein Norbert Chiusole Ende März mit 87 Jahren verstorben ist.

Er war nicht nur Teil der legendären Schwarzweiß Mannschaft 1966/67, die sich im Oberhaus den 6. Platz sichern konnte. Norbert kam auch in der ersten Saison eines Vorarlberger Teams im Oberhaus, 1954/55, mit gerademal 18 Jahren zu seinem ersten Einsatz. Am 5.6.1955 stand er gemeinsam mit u.a. Rudi King, Walter Spiegel und Josef Neidlinger auf dem Platz, als man Zuhause ein 1:1 Unentschieden gegen Admira Wien holen konnte.

Insgesamt absolvierte der variable Mittelfeldspieler und Verteidiger 30 Oberhaus Partien für Schwarz Weiß Bregenz.

Norbert und sein Beitrag an der großen Geschichte unseres Clubs werden nie in Vergessenheit geraten – Danke und Ruhe in Frieden!

Das Mitgefühl der gesamten SW-Familie gilt den Hinterbliebenen.

Nach grandiosem Finish den Sieg knapp verpasst!

Gestern kam es im ImmoAgentur Stadion zum Spiel gegen die zweite Mannschaft des SK Sturm Graz. Unser Team kam von Beginn weg zu einigen Chancen, muss aber nach einer zumindest fragwürdigen Elfmeterentscheidung früh einen Rückstand hinterherlaufen und verliert die Kontrolle über das Spiel. Nur eine Top Leistung von Franco Flückiger bewahrte uns vor einem höheren Rückstand. Die insgesamt schlechte Leistung von SW im ersten Durchgang wurde „gekrönt“ vom 0:2 mit dem Pausenpfiff.

Nach dem Wechsel (und einem Dreifachtausch) zeigte unsere Mannschaft endlich wieder die tugenden, die für den Erfolg unabdingbar sind und kämpfte sich zurück in die Partie. Nach guten, aber noch vergebenen Chancen von Parger und Aydin war es Lukas Brückler, der mit dem Anschlusstreffer nach 68 Minuten die Hoffnungen weckte. Nur selten wurden die Gäste noch über Konter oder Standards gefährlich, fielen vor allem durch längere „Verletzungspausen“ auf.

Kurz vor Schluss belohnte sich unsere Mannschaft mit dem Ausgleichstreffer durch Lukas Brückler, doch dem nicht genug, nur 52 Sekunden später kollektiver Jubel auf und Abseits des Platzes, als Luki seinen Hattrick und perfekt machte. 3:2 nach 90 Minuten. Doch leider nicht der Schlusspunkt. Ein letztes mal kommen die Gäste in den Strafraum, der Stürmer legt den Ball weit am Gegner vorbei und hakt sich bei unserem Verteidiger ein. Die Entscheidung ist erneut nicht unumstritten, der Elfmeter wird knapp verwandelt, Endstand 3:3 in einem verrückten Spiel.

Ein kräftiges Lebenszeichen unserer Mannschaft, die im zweiten Durchgang endlich wieder gezeigt hat, was sie kann. Voller Fokus jetzt auf nächsten Samstag, wenn  es befreit und ohne Druck zum Auswärtsspiel gegen die klaren Favoriten nach Ried geht.

#ImmerWeiterSWB #swbstu #ligazwa

Alles für den Heimsieg!

SPIELTAG!

🏆 ADMIRAL 2. Liga, 22. Runde
🆚 SK Sturm Graz II
🕰️ 14:30 Uhr
🏟️ ImmoAgentur Stadion, Bregenz
🎟️ https://bit.ly/3VJr9ed

Alles für den Heimsieg!

Eines ist klar – weder die bisherigen Heimspiele, seit unserer Rückkehr an den Bodensee, noch die letzten Wochen als gesamtes sind nach Wunsch verlaufen.
Doch, was auch klar ist – das gesamte Team unter Trainer Martin Schneider hat diese Woche hart gearbeitet, um zu erreichen, was wir uns alle erhoffen – einen Heimsieg.

Unser heutiger Gegner, die zweite Mannschaft von Cupfinalist Sturm Graz, hat da naturgemäß etwas dagegen. Die jungen Blackies haben in diesem Kalenderjahr größtenteils äußerst knappe Begegnungen hinter sich gebracht. Gegen die Vienna und Kapfenberg remisierten sie, das Spiel beim FAC und das kleine Derby gegen die Roten ging jeweils nur mit einem Tor Differenz verloren. Nur letzte Woche musste Neo Trainer und Ex Sturm Spieler Jürgen Säumel eine klare 1:3 Heimniederlage seines Teams gegen die Admira mitansehen. Die Wundertüte Amateurmannschaft muss, unabhängig der Tabellenposition als Vorletzter, als gefährlicher Gegner angesehen werden und unsere Schwarzweißen werden über 90 Minuten hochkonzentriert bei der Arbeit sein müssen.

Unsere Mannschaft ist beinahe vollständig fit (gute Besserung an Ivo, Flo und Matheus) und somit hat unser neuer & alter Cheftrainer heute die Qual der Wahl. Martin Schneider kehrt nach 4907 Tagen in diese Rolle zurück und will seinen insgesamt 11 Siegen in unserem Stadion einen 12. hinzufügen. Das Ziel ist auch für alle Spieler im Kader klar – eine gute Leistung abrufen und die Punkte in der Festspielstadt behalten. Darauf brennt das Team heute – und dafür muss dieses „Feuer“ auch von den Rängen kommen.

Liebe Schwarzweißler, in einer insgesamt tollen Saison gab es zuletzt wenig Grund zum jubeln. Doch gerade in diesen Situationen ist es eure Unterstützung, die den Unterschied ausmachen kann. Kommt heute ins Stadion und seid der 12. Spieler auf dem Platz Sorgen wir gemeinsam dafür, dass wir nach dem Schlusspfiff etwas zu feiern haben!

Wichtige Infos:

  • Dank dem Traumwetter heute, zieht auch der VIP Bereich zurück vom Zelt an seinen alten Standort. Im 1919er und beim Sitzbereich davor werdet ihr heute verwöhnt.
  • um diese Temperaturen besser zu bewältigen ist das Bregenzer Eislädele heute im Stadion vor Ort, um euch kühlende Eiskreationen zu servieren. 🍦

#ImmerWeiterSWB #SWBSTU #ligazwa

SWB – Stammtisch im 1919er

Am nächsten Donnerstag, den 11. April, gibt es für alle Fans unseres Vereins die Chance, eure Fragen an die Vereinsführung zu stellen.

Ab 18:00 Uhr startet im 1919er im Stadion die Neuauflage unseres „Stammtisch“, bei dem es zum Austausch in lockerer Atmosphäre kommt.

Seid dabei nutzt diese Chance!

#ImmerWeiterSWB #stammtisch

Markus Mader nicht mehr Trainer von Schwarz-Weiß Bregenz

Cheftrainer Markus Mader ist am Mittwoch auf den Vorstand zugekommen und hat um die Auflösung des bestehenden Vertrages aus persönlichen Gründen gebeten. Nach einem ausführlichen und sehr konstruktiven Gespräch kommt der Verein, schweren Herzens, dem Wunsch des Trainers nach und der bestehende Vertrag wird mit sofortiger Wirkung beendet.

„Es ist mir wichtig festzuhalten, dass es eine Entscheidung ausschließlich aus persönlichen Gründen ist, und ich bedanke mich für die stets sehr freundschaftliche und professionelle Zusammenarbeit mit der gesamten Schwarz-Weiß Bregenz Familie“, betont Markus Mader.

Auch von Seiten des Vereins möchten wir festhalten, dass wir die Entscheidung von Markus bedauern, sie allerdings respektieren. Co-Trainer Martin Schneider hat gemeinsam mit dem restlichen Trainerteam bereits das heutige Training geleitet und wird die Mannschaft auch auf das anstehende Heimspiel gegen Sturm Graz II vorbereiten.

Wir werden uns in den kommenden Tagen mit allen Beteiligten in Ruhe zusammensetzen, um eine dauerhafte Lösung präsentieren zu können. Auf diesem Weg bedankt sich der Verein bei Markus Mader für die Zusammenarbeit und wünscht ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft!

Zurück im Ligaalltag mit einem 6 Punkte Spiel!

Spieltag!

🏆 Admiral 2. Liga, 21. Runde
🆚 SV Licht-Loidl Lafnitz
🕰️ 14:30 Uhr
🏟️ Sportplatz Lafnitz
🖥️ LAOLA1 https://bit.ly/3xhumaG

Während der Länderspielpause erlebte unsere Mannschaft in 2 Spielen große Gegensätze. Gegen Eliteligist Lauterach gab es einen klaren 6:0 Erfolg.
Beim Schweizer Erstligisten FC St.Gallen reichte es nur zu einer 2:4 Niederlage, doch gerade die 2. Halbzeit war über weite Strecken ermutigend.

So unterschiedlich wie die Testspielgegner der letzten knapp 2 Wochen waren, will unser Team heute, nach der Enttäuschung im letzten Pflichtspiel, beim schweren Auswärtsspiel in Lafnitz auftreten und ein anderes Gesicht zeigen.

Die Südost-Steirer konnten sich nach 2 Niederlagen zum Rückrundenstart mit Siegen gegen Dornbirn und den FAC rehabilitieren, und knöpften Tabellenführer GAK auswärts zuletzt einen Punkt ab. In der engen Tabelle liegen die Blau-Gelben nach 20 Runden nur 2 Punkte hinter unserem Team auf Platz 10.

Im Hinspiel gingen die Lafnitzer früh in Führung. Nach dem Ausgleich vor der Pause durch Martinovic konnte unsere Mannschaft mit dem Tor des Jahres 2024 noch den Sieg holen.

Unsere Schwarzweißen müssen sich heute, im insgesamt dritten Duell mit dem SVL, erneut einer schwierigen Aufgabe stellen. Der Blick ist nach vorne gerichtet. Das Ziel ist, etwas in die Festspielstadt mitzunehmen. Mit einer konzentrierten und entschlossenen Leistung ist das möglich!

Liebe Schwarzweißler, egal ob vor Ort oder beim Daumendrücken Zuhause – unterstützt unsere Mannschaft! Gerade nach Enttäuschungen darf #ImmerWeiterSWB keine leere Worthülse sein. Bleibt dran, so wie unser Team!

Das Spiel wird heute Nachmittag auch live im Clubheim Neu Amerika übertragen, für euer leibliches Wohl ist gesorgt. Fiebert gemeinsam mit der restlichen SW Familie mit.

#svlswb #ligazwa

Auswärts gegen Lafnitz – Live im Clubheim!

Wie schon beim Auswärtsspiel gegen Kapfenberg wird an diesem Samstag Nachmittag unser Clubheim Neu Amerika geöffnet sein und eine Live-Übertragung unseres 2. Liga Auswärtsspiels beim SV Lafnitz zeigen.

Für Speis und Trank ist dank unserem Gastro-Team wie üblich gesorgt. Eine tolle Option für alle, die die Reise in die Steiermark nicht antreten können!

Seid dabei!

#ImmerWeiterSWB #svlswb #liveübertragung